Loading color scheme


Photo by Adi Goldstein on Unsplash

Flüchtlingssozialarbeit unternimmt Tagesfahrt mit freiwillig Engagierten nach Hamburg

Als Dank für ihr Engagement wurde am 29.01.2020 eine Gruppe Ehrenamtlicher aus dem Raum Diepholz zu einer Fahrt nach Hamburg eingeladen. Die Vorbereitung dieses Tages und die Begleitung lag in den Händen der Flüchtlingssozialarbeiterinnen Brigitte Suckut und Lena Prange sowie Barbara Parizsky von der "Freiwilligenagentur der Agenda 21-Bürgerstiftung" in Diepholz.

Mit der Tagesfahrt danken das Diakonische Werk Diepholz-Syke-Hoya, die Stadt Diepholz und die Freiwilligenagentur der Agenda 21-Bürgerstiftung den Menschen, die sich seit 2015 freiwillig für die Menschen einsetzen, die aufgrund von Krieg, Terror und Vertreibung zu uns kommen. 

Da sich alle eingeladenen Personen im Bereich der Flüchtlingssozialarbeit ehrenamtlich engagieren, stand neben einem gemeinsamen Mittagessen der Besuch der Sonderausstellung „Flucht übers Meer“ im Internationalen Maritimen Museum Hamburg im Mittelpunkt des Tages. Die Ausstellung zeigte aus umfangreicher und bewegender Perspektive, dass das Thema Flucht über die Jahrtausende ein immerwährendes Kapitel der Menschheitsgeschichte ist. Die Besucher wurden daran erinnert, dass immer wieder Menschen unfreiwillig aus Not und Verfolgung fliehen müssen.

Die Gruppe verbrachte einen harmonischen Tag miteinander und so konnte durch die gemeinsame Unternehmung auch das Band untereinander gestärkt werden.

Sie möchten sich auch gerne freiwillig engagieren? HIER finden Sie weitere Informationen. 

Melden Sie sich auch gerne bei uns persönlich: Diakonisches Werk Diepholz – Syke-Hoya, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: 04242 1687-0