Loading color scheme


Von links: Mareike Hergesell, Albert Gerling-Jacobi, Ulrike Tammen, Dr. Jörn-Michael Schröder, Ulrich Lilie, Prof. Dr. Gerhard Wegner, Marlis Winkler

UNERHÖRT!-Forum (Stadt – Land –Schluss?)

Syke. Am Montag, dem 20. August 2018 richtete das Diakonische Werk – Diepholz – Syke-Hoya anlässlich der neuen Bundeskampagne „UNERHÖRT!“ ein Fachforum zum Thema „Stadt – Land – Schluss?“ aus. Die Podiumsdiskussion, die sich mit Themen wie Armut, Mobilität und Integration im ländlichen Raum befasste, wurde durch bildhafte Impulse Betroffener eingeleitet. Das hochkarätige Podium war besetzt mit:

  • Ulrich Lilie (Präsident der Diakonie Deutschland)
  • Mareike Hergesell (Referentin für Migration und Integration beim Diakonischen Werk in Niedersachsen)
  • Prof. Dr. Gerhard Wegner (Leiter des Sozialwissenschaftlichen Institutes der EKD)
  • Ulrike Tammen (Kreisrätin im Landkreis Diepholz)
  • Dr. Jörn-Michael Schröder (Superintendent des Kirchenkreises Syke-Hoya)

und diskutierte lebhaft und lösungsorientiert. Auch die zahlreichen Gäste hatten Gelegenheit sich einzubringen und kritisch nachzufragen.

Nach Ende des offiziellen Teils wurde im Syker Gemeindegarten zum „Großen Fest im kleinen (Gemeinde-) Garten geladen, bei dem es neben köstlichem internationalem Essen und zahlreichen Erfrischungen, viel Gelegenheit zum weiteren Austausch gab.

Weitere Informationen zur Kampagne und zum Fachforum finden Sie hier: https://www.diakonie.de/kampagne-unerhoert/20-august-unerhoert-forum-in-syke